streifen_11.jpg
Auswahl
Home
Mit wem arbeite ich
Wie arbeite ich?
Über mich
Meine Angebote für DiplomandInnen
Textservice
Kunsttherapie
Angebote Kunsttherapie
Artikel
Termine
Bildergalerie
Kontakt
Suche
AGB
Bücher

"Sie brauchen die Gebärmutter ja nicht mehr."
Frauen berichten über Gebärmutterentfernung und die Folgen

Der Weg des Träumens.
Kreative Traumarbeit.

Das Wesen der Psychose.
Objektive und subjektive Theorien der Schizophrenie.

Subjektive Krankheitstheorien von Frauen mit nicht-karzinombedingter Hysterektomie.

Nächster Termin
Sorry, no events to display
 
Suche

 
  Dienstag, 26. September 2017
 
Home arrow Artikel arrow Wie hältst du es mit den Morgenseiten?
 
 
Wie hältst du es mit den Morgenseiten? PDF Drucken E-Mail
 

Ich schreibe täglich – Morgenseiten, Abendseiten, U-Bahn-Seiten, Parkbank-Seiten und auch sonst noch zwischendurch. Heute habe ich um 6 Uhr morgens geschrieben, weil mich eine krächzende Krähe im Garten aufgeweckt hat. Es ist erfrischend, für 10 Minuten in diesen herrlichen Schreibraum eintauchen, in dem ich einfach frei bin, alles loszuwerden, was mir so durch den Kopf geht und was sich durch meine Hand aufs Papier ergießen will. Ich erlaube mir wie Natalie Goldberg: „I am free to write the worst junk in the world.“ Ich habe auch schon versucht, einen Tag ohne Schreiben auszukommen, aber nach zwei oder drei Tagen werde ich schon sehr unrund, und länger ohne freewriting auszukommen, das habe ich noch nie ausprobiert. Ray Bradbury hat geschrieben, wenn er länger als drei Tage nicht schreibt, dreht er durch – und so weit kommen lassen wollte ich es dann doch noch nie. Und – wie geht`s dir beim Schreiben der Morgenseiten?

 

 

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 17. Oktober 2013 )
 
< zurück   weiter >

 


 
 
 
top
© 2017 Schreibstudio.at
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.